Mittwoch, 18. Dezember 2013

Next Big Thing: Elite Dangerous


Was ist Elite? Ich hatte zwar schon das eine oder andere Mal über Elite gesprochen, aber mich bisher noch nie wirklich damit beschäftigt. Das wird sich jetzt ändern.

Grundsätzlich kann man sagen, das Elite quasi das gesamte Genre der Weltraumsimulationen wie wir sie kennen überhaupt erst begründet hat. Es war das erste Spiel, das überhaupt echte Physik in dem eigentlichen Spiel implementiert hatte. Handel, Kampf... das alles gab es in der ersten Version bereits. Selbst wenn die damaligen Modelle und Grafiken eher... naja.. mäßig waren ;-)



Es sah schon etwas... altbacken aus. Selbst wenn es damals vermutlich State of the Art war! Aber seit dem hat sich sehr viel getan.

Elite Dangerous ist nun bereits das vierte Spiel der Serie, und das erste das sich mit dem Mehrspieleraspekt beschäftigt. Die wichtigsten Features bisher sind (aus dem Gedächtnis):

- Ein prozedural erschaffenes Universum in dem die nähere Umgebung (Also die Sterne die von Hubble, Keppler etc. erforscht sind) realistisch nachgebildet ist.
- Korrekte Physik. Egal ob Gravitation oder Planetenumlaufbahnen. Alles verhält sich so, wie es sein sollte.
- Simulation von Planetenoberflächen, inkl. Tierwelt.
- Komplexes Handelssystem
- Komplexes Flugsystem
- Eine gemeinsame Spielwelt für alle Spieler
- oder: Nur ein Singleplayerspiel
- Kernwelten mit verschiedenen politischen Fraktionen
- Tolle Grafik ;-)

Faktisch bedeutet das, wenn ich mich in einem Zimmer befinde um aus dem Fenster stehe, mit einen Stern dort merke, kann ich aus dem Zimmer hinaus, raus aus dem Haus, in das vor dem Haus parkende Raumschiff hinein gehen, starken, auf diesen Stern zuhalten, den Hyperraumantrieb aktivieren und [Zeitspanne X] später auf einem der ihn umkreisenden Planeten landen.

Auf diesem Planeten kann ich dann durch Zufall vielleicht einen anderen Spieler treffen. Oder sehen wie jemand gerade das System verlässt. Oder gemeinsam mit mir ankommt. Oder oder oder.

Für mich klingt das hochinteressant.

Auch das Konzept des großen gemeinsamen Universum ist faszinierend. Korrigiert mich, falls ich falsch liege, aber soweit ich es verstanden habe, spielt grundsätzlich jeder Spieler in dem großen, gemeinsamen Universum auf einem Server. Nur ist es so, das Spieler die gerne mit anderen zusammen spielen möchten, dies bei der Charaktererstellung angeben, und diese werden dann in eine "Gruppe" mit allen anderen Spielern gesteckt. Merkt der Server nun, das zwei Spieler im gleichen Gebiet sind, dann wird eine Instanz gebildet, in der beide Spieler fliegen (ohne das beide etwas davon merken). Möchte dies nun ein Spieler nicht, dann tritt er dieser Gruppe nicht bei, und der Universumsserver wird diesen speziellen Spieler nicht beachten, wenn er in die Nähe von anderen Spielern kommt. Das bedeutet aber, wenn irgendein Event die Galaxie verändert (Supernova oder so) findet dann findest es dennoch für alle Spieler statt. Egal ob sie nun "alleine" oder mit den anderen zusammen spielen.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob man diesen "Modus" an-/abschalten kann, oder ob das eine einmalige Einstellung für den jeweiligen Charakter ist. Ich würde mir ja wünschen, das es einmalig ist und bleibt. Schon alleine deshalb, damit jemand nicht in kritischen Momenten einfach den "Singleplayer" aktiviert um Piraten oder anderen Spielern aus dem Weg zugehen. Aber das wird sich zeigen ;-)

Sicher ist jedenfalls im Moment nur, das seit knapp einer Woche die Alpha Version von Elite veröffentlicht wurde. Alle Backer die also knapp 200 britische Pfund investiert hatten können seit einer Woche die Elite Version des Singleplayer DFM spielen.

Und das tun Sie! Und GOTT verdammt sieht das gut aus! ;-)


Scott Manley hier im Video spielt mit den aktivierten Flugasistenten. In diesem Flugmodus hilft der Computer durch Steuerdüsen am Schiff die Richtung und Geschwindnigkeit bei Kurswechseln anzupassen. Hier steuert sich das Schiff dann eher wie bei Wing Commander.

Schaltet man den Assistenten aus, muss man diese Korrekturen selber machen.... und oh ja: Das sieht das viel Spass aus! ;-)

Elite: Dangerous Alpha: Flight Assist Off

Ich muss sagen, das ich im Moment schwer beeindruckt bin. Ich hatte ja mit vielem gerechnet, aber nicht das dies Elite Alpha so poliert und fertig auf den Markt kommt. Damit hat sie die Messlatte für Star Citizen extrem nach oben gesetzt. Ich bin mir sogar sicher, das dies einer der Gründe ist, wieso CIG das DFM einige Monate nach hinten verschiebt. Die blöße die Elite Alpha nicht zu toppen werden die sich nicht geben wollen.

Und das finde ich gut ;-) Denn offensichtlich werde ich mich mit zwei Spielen befassen müssen. Ich freue mich schon jetzt auf den Februar. Denn dann wird die zweite Beta-Phase von Elite starten, an der ich teilnehmen werden ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten