Samstag, 24. Juli 2010

Das erste Mal!

Vor kurzem hatte ich das Vergnügen an einer Allianzoperation teilnehmen zu können! Kurz vorweg: Es war berauschend!

Eigentlich hatte ich nichts anderes vor, als gemütlich ein paar Schiffe von unserem Militärstützpunkt zu verlegen um an unserem Stützpunkt ein paar Systeme weiter an den dort stattfindenden Piratenpatrouillen teilnehmen zu können. Schließlich müssen auch diese Systeme Piratenfrei gehalten werden.

Aber als gerade die Interface Implantate online schaltete erfuhr ich, dass unser Stützpunkt schon wieder in Alarmbereitschaft war. Diesmal waren es aber keine zufällig durchreisenden Piloten, die nur etwas ärger machen wollten, sondern es waren Mutterschiffe die sich in unser System verirrt hatten und bereits seit einiger Zeit hin und her warpten.

Ich klinkte mich sofort in den Flottenkanal ein und konnte mitverfolgen wie bereits die Einsatzbesprechung abgehalten wurde. Sofort machte ich mich auf den Weg in den Hangar um mein Schiff fertig zu machen. Noch während ich auf dem Weg dahin war, folgten bereits die ersten Befehle des Oberkommandos und die Flotte begann auszulaufen als gemeldet wurde, das eines der feindlichen Schiffe getackelt wurde!

Mann konnte die Aufregung in den Stimmen der Piloten spüren als die Bestätigungen der Einsatzflotte folgten. Es wurden Ziele genannt und Angriffsbefehle gegeben. Ich war aufgeregt. Draußen, direkt vor der Türe wurde gerade mit Mutterschiffen gekämpft. Und ich würde gleich daran teilnehmen!

So schnell ich konnte durchlief ich die Startsequenz, doch in der Aufregung musste ich drei mal von vorne beginnen, während die Schlacht ausserhalb der Station unaufhaltsam weiter ging.

Piloten meldeten Ihren Abschuss, andere gaben Statusberichte durch und immer wieder durchbrach die Stimme des Flottenkommandos den Funkverkehrs um neue Befehle zu geben.

Als ich fast zum start bereit war, kam der Befehl sich neu zu gruppieren und sich an den Koordinaten eines Asteroidenfeldes zu sammeln. Das war der Zeitpunkt an dem ich dann auch endlich gestartet war. Vor mir und nach mir starteten weiter unaufhörlich Schiffe aller Klassen, und man hatte den Eindruck, das die Station einen niemals endenden Strom an Schiffen ausspuckte, während die Schiffe vor mir kurz aufblitzten und dann mit Warpgeschwindigkeit zum Sammelpunkt flogen.

Ich folgte Ihnen und betrat auf anraten eines Kollegen das Schlachtfeld mit 100 km Entfernung. Es war der Wahnsinn. Überall konnte man große Schiffe der Allianz sehen die sich am Rande des Asteroidengürtels versammelt hatten während ca. 200 km davon entfernt eine größere Anzahl Schiffe miteinander kämpfen. Es zuckten Laserblitze und andere Waffenentladungen durch das All. Ich war begeistert. Ich durchsuchte die Übersicht und versuchte die von der Flottenführung vorgegebenen Ziele zu finden, fand aber nicht eines.

Schließlich wurde mir klar, nicht zuletzt auch durch die Informationen in dem Flottenkanal, das die Schlacht vorbei war. Wir hatten gesiegt. Die anderen hatten gesiegt!

Ich hatte es nicht rechtzeitig geschafft mich der Flotte anzuschließen und habe die Vernichtung des gegnerischen Mutterschiffes nur um ein paar Sekunden verpasst. Die Gefechte die ich eben beobachten konnte waren nur noch versprengte Aufräumarbeiten unserer Flotte, die übrig gebliebene Schiffe erledigten. Aber der Kampf an sich war vorbei.

Aber obwohl ich nicht aktiv beteiligt war, war es ein tolles Gefühl dazuzugehören. Ich war bereit gewesen meinen Beitrag zu dem Sieg zu leisten. Und das nächste Mal würde ich vielleicht sogar dazu Gelegenheit bekommen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten