Mittwoch, 12. August 2009

Low Sec

System Shuria, 17.35 EOT - Ich bin jetzt seit zwei Tagen Mitglied von Tetic. Gestern habe ich gemeinsam mit einigen Corp-Kollegen eine Klasse 4 Mission geflogenund damit die ersten Erfahrungen im Flottenkampf mit mehr als drei Schiffen sammeln können. Es waren 6 Schiffe, und davon gleich zwei Apocalypse Battleships. Entsprechend schnell erreichen wir unsere Missionsziele. Bedenkt man welche Probleme ich bisher alleine in einer Klasse 4 Mission bewältigen musste, kam mir dieser Einsatz wie ein Sparziergang vor.

Auch die Anforderungen für die Wurmloch-Division scheinen nicht so hoch zu sein, wie ich bisher angenommen habe. Wenn ich es darauf anlegen würde, könnte ich in weniger als einem Tag die vorgegebenen Skill Anforderungen erfüllen. Jedoch plane ich es nach wie vor langsam anzugehen. Zuerst möchte ich mein "Lernings" fertigskillen. Und das bedeutet das ich noch mind. 15 Tage tapfer durchhalten muss.
Heute flogen wir zwar keine Missionen, da unser Corp Leader mit Sicherheitsproblemen in unserem Wurmlochsystem beschäftigt war, jedoch bildete sich sehr schnell eine Gruppe, die in einem Low-Sec System Piraten jagen wollten. (Umgangssprachlich: "Ratten jagen!" Für mich war dies meine erste wirkliche Chance den Hochsicherheitsbereich des Empires zu verlassen. Hastig flog ich nach Amarr, dem Handelszentrum in meiner Heimat und begann mir ein Schiff für diesen Zweck auszurüßten. Obwohl ich bereits verschiedene Schiffe für den Einsatz innerhalb des Empire besitze, so benötigt man für den Low Sec ein anderes effektives Fitting.

Ich habe mich schließlich für den Amarr Dronenkreuzer der Arbitrator Klasse entschieden, da ich dank 60 km Dronenreichweite dem ungeübten Nahkampf aus dem Weg gehen wollte. Leider stellte sich mein hastig zusammengewürfeltes Fitting als nicht besonders effizient herraus, so das ich das dringend noch einmal überarbeiten werde. Aber dazu später mehr.

Nach einer Stunde die ich mit hektischem einkaufen verbracht habe, weil der Rest meiner Flotte bereits auf mich wartete, traf ich mich mit der Flotte im Shuria System. Von dort wollten wir in das Milal System springen. Mein Herz schlug bis Hals. Kinder war ich aufgeregt! Es gab nicht eine Spur von Selbstsicherheit auf der Brücke meines Kreuzers. Nicht einmal im Ansatz. Schließlich erhielten wir den Befehl zum Sprung und die Warnung "Sie verlassen den Hochsicherheitsraum auf eigene Gefahr!" erschien. Wenige Sekunden später befand mich in Milal und damit das erste Mal in meinem Leben im Low Sec. Noch während ich mich orientiere, sehe ich wie die Mitglieder meiner Flotte in Richtung des nächsten Sprungtores warpen und ich suche voller Hektik die Meldung meines Kommandanten. Ich hatte mit einem Flottenwarp gerechnet. Doch ich konnte keine solche Meldung finden und aus Angst hier alleine zum Opfer zu werden, sprang ich dem Vektor meiner Kollegen folgend zum nächsten Sprungtor. Aber schon während dem Sprung meldete sich mein Kommandant um das Ziel durchzugeben.. "Alle Mann zum Save Spot!" - TOLL!!

Nachdem auch ich sicher an unserem Save Spot angekommen bin, begannen wir damit Ratten zu jagen. Schnell ergab sich eine gewisse Routine. Unser Scout suchte die Asteroidengürtel ab bis er etwas fand. Dann ging es los: Flottenwarp zum Ziel. Dronen starten, Ziel aufschalten, Ziel vernichten, Dronen landen lassen und zum neuen Ziel springen.

Leider war unsere Gruppe so stark das die meisten der in den Gürteln ansässigen "Ratten" in wenigen Sekunden erledigt waren. Erst nachdem einige Mitglieder unserer Gruppe wieder zurück in den Hi Sec mussten wurde das Ratten jagen spannender. Hin und wieder verlor ich sogar einige Schildpunkte. Gegen 21.23 EOT erwischten wir dann sogar ein Sansha Battleship das sich zwar länger, aber dennoch nicht erfolgreich zur wehr setzte.

Leider, oder glücklicherweise - bedenkt man mein Fitting, gab es keinen Kontakt zu anderen Pod Piloten. Obwohl ich gerne getestet wie effektiv meine Arbitrator JS Falcon Prime in einem solchen Kampf gewesen wäre, denke ich das ich schon jetzt weis, welche Skills ich unbedingt nach den Lerning Skills erlernen muss. Ganz oben steht die nötige Vorraussetzung um den Microwarpdrive bedienen zu können. Ohne diesen fühlt man sich in den Low Sec Systemen einfach nicht sicher.

Nun, es gab zwar einige Besucher die im Lokal und auf dem Richtungsscanner zu sehen war, jedoch schienen diese Piloten mehr Angst vor uns zu haben als wir vor Ihnen. Was auch eine lustige Erfahrung war, da ich bisher immer nur auf der anderen Seite des Scanners gestanden hatte.

Schließlich musste ich dann auch den Kurs zurück zum Hi Sec Gate einschlagen. Etwas wehmütig verließ ich den Low Sec ohne die Chance auf einen Kampf gehabt zu haben. Aber ich bin dennoch zufrieden. Die Systeme um Milal scheinen Ideal zu sein um ein wenig Erfahrung im Low Sec zu sammeln. Ich glaube also, das ich in Zukunft häufiger dort sein werde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten