Sonntag, 18. Oktober 2009

Umzug ins 0.0

Nun ist es soweit. Seit drei Tagen versuche ich einzukaufen um in unserer neuen Heimat in Providence nicht auf dem Trockenen zu sitzen. Viel gebracht hat es nicht.

Ich habe drei Harbinger, eine paar Fregatten und ein einfaches Scannerschiff eingepackt. Dazu das entsprechende Fitting und noch ein paar Kleinigkeiten. Diese wurden von einem unserer Frachter zu unserer neuen Station geflogen. Der Transport an sich sollte dann im Anschluss daran stattfinden.

Also haben wir uns mit der Corp an Rande des Hi Sec`s getroffen, um gemeinsam mit der Hilfe unserer neuen Allianz Paxton Federation den gefährlichen Transport nach I7S zu bewältigen. Leider wurde unser gut vorbereitete Plan durchkreuzt, nachdem das Treffen mit Paxon verschoben werden musste.

Nach über 3 Stunden des langwierigen Wartens war es dann für drei von uns doch soweit. Zwei Kollegen und ich, jeweils in Harbinger Battlecruiser, wurden von einer kleinen Paxton Flotte durch das Low Sec Gebiet escortiert. Glücklicherweise lief dabei alles nach Plan. Aber es war ein völlig anderes Gefühl als bisher.

Während ich in der relativen Sicherheit des Hi Sec`s schon oft 20 bis 30 Sprünge an Stück zurück gelegt hatte, war es völlig anders nun im Low/0.0 8 Sprünge zurück zulegen, in denen man jederzeit angreifbar ist. Ein Scout hat unsere Route abgesichert während die beiden anderen Schiffe uns den Rücken frei gehalten haben. Und als dann tatsächlich Rote Signaturen im System auftauchten und der Fleet Commander uns unmissverständlich klar machte, dass wir das System sofort verlassen sollten. Es war aufregend. Es war völlig anders als wenn mal eben kurz zu einer Station springt um in Sicherheit zu sein. Und es gefällt mir.

Keine Kommentare:

Kommentar posten